Suche

Funktionstraining Rhumspringe

Funktionstraining soll dazu beitragen, das Ziel der Rehabilitation zu erreichen oder zu sichern. Beim Funktionstraining wird insbesondere Krankengymnastik gezielt auf spezielle Körperpartien eingesetzt, zum Beispiel auf Muskeln und Gelenke der von der Behinderung betroffenen Personen.
Die bewegungstherapeutischen Übungen werden als Gruppenbehandlung unter fachkundiger Anleitung und Überwachung vor allem durch Physiotherapeuten im Rahmen regelmässiger Übungsveranstaltungen durchgeführt. Dabei sollen Ärzte beratend zur Verfügung stehen, wenn erforderlich.

Zum Funktionstraining zählen allerdings keine Übungen, die aussschliesslich dazu dienen, das allgemeine Wohlbefinden des von Behinderung Betroffenen zu verbessern. Funktionstraining soll ebenso die Selbsthilfe und Eigenverantwortung der betroffenen Personen für ihre Gesundheit und die Motivation zum angemessenen Bewegungstraining stärken. Der Arzt verordnet das Funktionstraining meistens für einen Zeitraum von 12 Monaten.